Wandern

Es gibt unzählige Wanderwege. Eine kleine Auswahl unserer persönlichen Highlights:

Bis zur Berghütte Schareben dauert es ab der Ferienwohnung 2 Stunden. Den geteerten ersten Teil bis zur Poschinger Hütte könnt ihr auch mit dem Auto zurücklegen. Dann dauert es nur noch 1,5 Stunden. Oben warten eine große Sonnenterrasse, ein frisch gezapftes Bier und die allerbesten Kaspressknödel (Download als gpx).

Eine kurze Wanderung mit sehr schönem Ausblick aufs ganze Zellertal führt vom Parkplatz des Berggasthofs Eck auf den Mühlriegel. In einer guten Stunde seid ihr oben (Download als gpx).

Unser nächster Tourenvorschlag zur Kötztinger Hütte ist Teil des Prädikatswanderwegs „Goldsteig über die 8 Tausender“. Ihr parkt am Ende der geteerten Straße in Reitenberg (Bad Kötzting). Dann folgt ihr einfach dem Goldsteig. Erst kommt ihr zum Kreuzfelsen, dann zum Mittagsstein. Nach rund 1,5 Stunden erreicht ihr die bewirtschaftete Kötztinger Hütte (Download als gpx).

Die nächste Tour vom Großen Arber nach Arnbruck folgt dem „Goldsteig über die 8 Tausender“ von der anderen Seite. Die Anfahrt per Bus dauert etwas, aber die Route über den verwunschenen Bergkamm entschädigt das vollkommen.

Von Arnbruck nehmt ihr den Bus nach Bodenmais. Dort steigt ihr um in den Bus zur Arber Talstation. Eine Gondel bringt euch auf den Gipfel des Großen Arbers – den größten Berg des Bayerischen Waldes.

Von dort folgt ihr einfach dem Goldsteig. Ihr kommt zum Kleinen Arber, zum Enzian, zur Heugstatt.

Dann nehmt ihr die Abzweigung zur Berghütte Schareben. Von dort kommt ihr auf dem Wanderweg wieder nach Arnbruck.

Insgesamt beträgt die Gehzeit rund 4 Stunden (Download als gpx).

Viele weitere Wanderrouten gibt es auf der Seite unserer Tourist Info.